Brixen und die Plose bieten Alles, was ich in meinem Bikeurlaub suche.

01.09.2022 – von Alexandra Huber

 

MEIN RÜCKENWIND. MEIN BIKEHOTEL IN SÜDTIROL. MY ARBOR.

 

Berge im Sattel erklimmen. Die frische Bergluft beim Anstieg einatmen. Das Brennen in den Muskeln spüren. Den Adrenalinkick bei der Abfahrt fühlen. Das Ganze am nächsten Tag auf einer anderen Route nochmal zu erleben. In Brixen bin ich mit dem Rad richtig gut aufgehoben. Hier treffen Stadt und Land auf sonnige Gemüter, heiteres Wetter von März bis November und herzliche Willkommenskultur.

 

Brixen bietet mir mit seiner historischen Altstadt und den umliegenden Bergen alles, was ich für meinen Bikeurlaub in Südtirol brauche. Es fügt sich durch die zentrale Lage perfekt ins Südtiroler Radwegenetz ein und gilt als Knotenpunkt der Südtiroler Radwege. Egal ob auf flachen Radwegen durch Südtirol, mit dem Mountainbike durch die Dolomiten, mit dem Rennrad über Südtiroler Pässe oder Downhill über die Plose. My Arbor ist eine gute Ausgangslage für Mountainbike, Rennrad und E-Bike.

 

Falls ich mein eigenes Bike von zu Hause mitnehme, kann ich es im My Arbor im großen Fahrradraum verstauen. Und falls ich ohne meinem Bike angereist bin, miete ich mir eines beim Sportservice Erwin Sticker. Mein gewünschtes Rad samt Ausrüstung wird direkt ins My Arbor gebracht.

 

Worauf warte ich noch? In die Pedale, fertig, los!

MOUNTAINBIKE TESTIVAL BRIXEN.

Seit 2012 hostet Brixen das Mountainbike Testival und ist seit jeher Etappenort der Tour Transalp. Das Testival steht für Testen, Touren und Genießen. Rund 60 Aussteller stellen vom 22. – 25. September ihre neuen Produkte der Saison 2023 auf der größten Bike-Expo Südtirols vor – und das alles kostenlos. Ich kann mir diese Räder anschauen, ausleihen und bei zahlreichen geführten Touren oder ausgeschilderten Teststrecken probieren.

MEINE 3 LIEBLINGS-TRAILS

  • BIKE TRAIL 1

ZUR OCHSENALM

 

Heute starte ich direkt vom Hotel aus mit meinem Mountainbike in die Berge. Über die Straße Richtung St. Leonhard fahre ich weiter zum Parkplatz am Kaserhof. Dort folge ich dem Weg hoch zum Ackerboden und weiter über den Weg Nr. 6 zur Ochsenalm. Hier stelle ich mein Mountainbike ab, lasse mich auf der Terrasse nieder und genieße die wunderbare Aussicht über das Eisacktal. Nach einer verdienten Stärkung geht es wieder abwärts. Im Hotel angekommen lasse ich mich nun verwöhnen.

 

My Tipp Als erfahrener Mountainbiker wurde mir der Steig Nr. 4B empfohlen. Auf diesem Trail wird eine gute Ausrüstung und Erfahrung vorausgesetzt.

 

  • BIKE TRAIL 2

ZUM WÜRZJOCH

 

Voll gestärkt schnappe ich mir mein Fahrrad und folge der Landstraße ins Dorf St. Andrä. Von dort aus radle ich auf derselben Bergstraße weiter bis nach Afers zum Palmschoß. Dort angekommen, biege ich rechts ab und gelange abwärts zum Russiskreuz. Hier stoße ich auf die Straße, welche vom Villnösstal heraufführt. Anschließend geht es links mäßig ansteigend weiter, zuerst an der Edelweißhütte und dann an der Halshütte vorbei. Nach einer kurzen Abfahrt gelange ich zum Abzweig nach Lüsen und nehme die finale Steigung zum Würzjoch in Angriff. Endlich bin ich an meinem Ziel angekommen. Direkt am Würzjoch befindet sich die Ütia de Börz, ideal zum Einkehren. Die Rückfahrt erfolgt wie die Hinfahrt.

 

My Tipp Für die Retourfahrt besteht auch die Möglichkeit über Lüsen oder über das Villnösstal zu fahren. In Lüsen angekommen, fahre ich weiter Richtung Brixen. Kurz davor biege ich links Richtung St. Leonhard ab und folge der Landstraße bis nach St. Andrä weiter. Im Dorf angekommen, erreiche ich in nur wenigen Fahrminuten das My Arbor. Entscheide ich mich für die Variante Vilnösstal, fahre ich weiter nach Klausen, dann nach Brixen und anschließend geht es wiederum bergauf nach St. Andrä und weiter zum My Arbor.

 

  • BIKE TRAIL 3

NACH VILLNÖSS

 

Vom My Arbor aus starte ich Richtung Brixen. Bei Milland biege ich links ab, um nach Sarns und dann weiter nach Albeins zu kommen. Von dort folge ich dem Weg Nr. 9 Richtung Kasserol zum Guflfelder, weiter nach Teis und dann über Miglanz nach St. Peter. Meine Radtour führt an traditionellen Dörfern vorbei, begleitet von einer imposanten Bergkulisse und einer einzigartigen Landschaft. Von St. Peter geht es weiter bis nach Pizack, anschließend nach Weissenbach und dann nach St. Magdalena zum Parkplatz Ranui auf 1350 Metern Höhe. Im Villnösstal angelangt, werde ich von den urigen Almhütten mit dem gemütlichen Ambiente und Südtiroler Leckereien belohnt.

My Arbor
Newsletter.

Neues. Aufregendes. Anregendes.
Ich liebe es, Post zu bekommen.
Ganz besonders aus dem My Arbor.

 

„Wenn du in Harmonie bist mit der Natur, mit allen Lebewesen um dich herum, dann bist du in Harmonie mit dir. “

Jiddu Krishnamurti
Your Browser is not supported!

You are using an outdated browser. To have the best experience use one of the following browsers: