Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
9

ICH BIN VERLIEBT.

Herbst ist sein Name.

26.09.2017
Der Herbst zeigt sich jetzt im September von seiner schönsten Seite. Die Nadelwälder ringsum leuchten in den verschiedensten Gelb-, Braun- und Grüntönen. Goldene Sonnenstrahlen wärmen mein Herz und meinen Körper.

Wenn ich jetzt hinaus in die Natur gehe, ist es ganz leicht mich zu entspannen. Alltag aus. Lebensfreude an. Meine Augen können sich gar nicht sattsehen an den unzähligen herbstlichen Farben. Wenn mein Blick vom Berg hinunter ins Tal schweift, sehe ich die Laubbäume honiggelb, tiefrot und goldbraun leuchten. Die Fichten, Tannen und Lärchen rund um mich strahlen in ihrem grünen oder gelben Herbstkleid. Der Himmel ist tiefblau. Spannende Kontraste. Und auch die überwältigende, glasklare Fernsicht lässt mich staunend innehalten.
Laubbäume leuchten in honiggelb, tiefrot und goldbraun.
Goldene Sonnenstrahlen wärmen mein Herz und meinen Körper.
Jetzt lohnt sich eine Wanderung am Ploseberg ganz besonders. Durch die Wälder, über die Wiesen, bis in die Höhen. Jetzt weiß sich die Natur hier prächtig in Szene setzen. Die Entscheidung, wohin mein Weg mich führen soll, liegt allein bei mir. Der Brixner Höhenweg, der Dolomiten Panoramaweg oder die Drei-Gipfel-Tour auf der Plose. Auch eine Hüttentour ist zu dieser Jahreszeit ein echtes Erlebnis. Jetzt ist schließlich Törggele-Zeit: Der Duft nach gebratenen Kastanien lockt mich nach meiner farbenfrohen, herbstlichen Wanderung wieder nach drinnen.

„Es liegt der Herbst auf allen Wegen, in hundert Farben
prangt sein Kleid […]“

(aus: „Herbstlied“ von Luise Büchner)
Der Herbst gehört für mich definitiv zu den Dingen,
die das Leben bunter machen.

WALDGEFLÜSTER.

Ich mag es Bescheid zu wissen. Mit dem MY ARBOR Newsletter.